Erntedankfest 2021

Die Besucher der evangelischen und katholischen Kirchen in Germering brachten dieses Jahr wieder viele Erntegaben zu den Altären mit. Neben Obst und Gemüse lagen auch haltbare Lebensmittel auf den bunt dekorierten Gabentischen. Nach den Gottesdiensten durfte Tafelleiter Jürgen Quest diese Spenden abholen, um sie an die Kunden der Germeringer Tafel weitergeben zu können. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Spenderinnen!

Foto: © Jürgen Quest

Kirchenschule läuft für die Germeringer Tafel

Beim diesjährigen Schulhauslauf der ersten bis vierten Klassen „erliefen“ die Schülerinnen und Schüler der Grundschule in der Kirchenstraße die beträchtliche Summe von mehr als 4.800 Euro. Der Erlös wurde gedrittelt: ein Teil ging an den Förderverein der Schule und der zweite aus aktuellem Anlass an Betroffene in Hochwassergebieten. Ein Drittel kam wie geplant und wie in den Vorjahren der Germeringer Tafel zugute. Kurz vor Ferienbeginn folgte Tafelleiter Jürgen Quest einer Einladung der Rektorin Ismene Kucher, bei der ihm zwei Klassensprecher der Klasse 4c eine Spende von 1.625 Euro überreichten.

Hilfe für die Tafel

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – das hat sich auch die AOK in Germering zu Herzen genommen und der Germeringer Tafel eine Spende in Form von 1.800 Packungen Bio-Dinkelnudeln zukommen lassen. „Die Dinkel-Fusilli stammen aus der Region und weisen durch nachhaltige Landwirtschaft sowie kurze Transport- und Verarbeitungswege eine sehr günstige CO2-Bilanz auf“, so Bernhard Adam (Foto re.) von der AOK. Und auch 252 Gläser schmackhafter Suppe in Bio-Qualität werden der Tafel zur Verfügung gestellt.

Bei der Übergabe freute sich Jürgen Quest, Leiter der Germeringer Tafel: „Die Nachfrage bei uns hat sich durch die Pandemie stark erhöht. Wir haben wöchentlich 300 bis 400 bedürftige Besucher, denen wir mit solchen Spenden helfen können“.

„Die Nudeln und Suppen waren ursprünglich für den Einsatz bei Gesundheitstagen und anderen Veranstaltungen gedacht.“, so Bernhard Adam. „Da wir sie derzeit leider nicht verwenden können, sind sie bei der Tafel am besten aufgehoben, und wir freuen uns, dass wir helfen können!“

 

Foto © AOK

Großzügige Spende an die Germeringer Tafel

Bei einem Gespräch in seiner Starnberger Apotheke hatte der Inhaber Dr. Sebastian Baehs, der auch die Apotheken im GerMedicum und in der Kurfürstenstraße in Germering betreibt, erfahren, wie sehr Vereine und gemeinnützige Organisationen wie „Die Tafel“ unter den Corona-Maßnahmen leiden. So kam er auf die Idee, die Summe der Eigenbeteiligung für FFP2-Masken, die gegen die Coupons der Regierung an über 60jährige ausgegeben werden, nun der Germeringer Tafel zu spenden.

Nachdem die Ausgabe der FFP2-Masken unvermindert weitergeht, stellte Dr. Baehs bei der Übergabe der Spende in Höhe von 2.500 € in Aussicht, die Einnahmen aus der Eigenbeteiligung auch im März der Germeringer Tafel zur Unterstützung der Arbeit vor Ort zu spenden.
Bei der Übergabe dabei (von li. n. re.): Tafelleiter Jürgen Quest, Dr. Sebastian Baehs und Stadträtin Katrin Schmidt, Vorstand Wirtschaftsverband Germering.